Akustische Markenwelt des Energie-Riesen EnBW

enbw_logo

Der baden-württembergische Energiekonzern EnBW setzt in Zukunft auf Sound Branding. Im Rahmen eines Markenpositionierungsprozesses gewinnt die akustisch konsequente Präsentation des Unternehmens neben der visuell stringenten Linie (Werbeagentur: Jung von Matt) an Bedeutung. Die strategische Entwicklung einer Sound ID übernimmt die Hamburger Agentur GROVES Sound Communications.

Akustische Umsetzung der Markenwerte
Vordenker, Wegbereiter, aber auch Kundenverständnis – das sind die Markenwerte, die EnBW übermitteln will. In Werbespots, beim Messeauftritt und in der Telefonwarteschleife wird die von GROVES Sound Communications entwickelte Sound ID diese Werte auf akustischer Ebene künftig einlösen. Das speziell für EnBW entworfene Sound Logo ist im aktuellen TV-Spot mit Franz Beckenbauer bereits seit Ende Mai im Einsatz. Derzeit produziert das Team von GROVES die übrigen Elemente der ganzheitlichen Sound ID, wie Brand Song, Jingle, Telefon-Loop und verschiedene Sound Scapes.

Feste Größe im Marketingkonzept
Identifizierung, Differenzierung und Emotionalisierung sind Schlagworte, wenn es um akustische Markenführung – auch Sound Branding genannt – geht. Top-Unternehmen und Marketingexperten erkennen zunehmend an, dass strategisch entwickelte Sound Konzepte wertvoller Bestandteil eines ganzheitlichen Corporate Designs sind.

Oliver Schulz, Leitung Marktkommunikation der EnBW in Karlsruhe, misst der akustischen Positionierung seines Unternehmens eine große Bedeutung bei.
„Um Kopf und Bauch gleichermaßen anzusprechen und das Markenprofil mehrspurig zu stärken, haben wir uns nun für das Marketingtool Sound Branding entschieden. Unsere Wahl fiel auf das von GROVES Sound Communications entwickelte Sound-Konzept, da hier akustische und visuelle Identität sehr gut ineinander greifen und so die Markenwerte der EnBW über verschiedene Kanäle hinweg verankert werden. Die EnBW verschafft sich Gehör!“

1 thought on “Akustische Markenwelt des Energie-Riesen EnBW”

  1. Schön zu hören, dass Sound-branding endlich auch bei vielen deutschen Unternehmen ankommt, wahr- und angenommen wird. EnBW macht’s vor, mal schauen wer nachzieht… 😀

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*